Wie ich mit klappernden Zähnen vor Wut in der Fußgängerzone stand

Mein Blutdruck war in dem Moment gefühlt auf 240. Wie konnte sie es wagen? Mein Impuls war es, ihr eine reinzuhauen. Ganz richtig. Ich wollte ihr eine klatschen. Meine Zähne klapperten vor Wut. Meine Fäuste waren geballt.

Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen. Ich war mit unserem Freigeist im Kinderwagen unterwegs in der Fußgängerzone und wollte gemütlich in einem Straßencafe einen Latte trinken.

Wir trafen mehrmals eine psychisch kranke Frau, die mit sich selbst redete. Als ich im Cafe saß und mit meinem Baby shakerte, kam sie auf uns zu, sah voller Verachtung in den Kinderwagen, starrte mich an und sagte etwas Beleidigendes zu meinem Baby.

Mein Blutdruck war in dem Moment gefühlt auf 240. Wie konnte sie es wagen? Mein Impuls war es, ihr eine reinzuhauen. Ganz richtig. Ich wollte ihr eine klatschen. Meine Zähne klapperten vor Wut. Meine Fäuste waren geballt.

Sie war weitergelaufen. Für einen Moment schaute ich zwischen Kinderwagen und ihr hin und her. Und dann besann ich mich. Ich sah ihr nach und dachte: “Die arme Frau. Sie ist so krank, dass sie, Selbstgespräche führend, durch die Innenstadt läuft. Vielleicht würde sie sich auch ein Kind wünschen und hat nie die Stabilität dazu erreicht oder den passenden Mann gefunden? Sie ist locker 45 Jahre alt, sie wird nie die Möglichkeit bekommen, Kinder zu haben.”

Und dann… sah ich mir die Straßenlaternen an. Ganz bewusst. Zentriert. So, als würde ich sie zeichnen wollen. Welch gemütliche Atmosphäre sie schufen. Ganz auf alt getrimmt, als wären es Laternen mit einer Kerze, wie früher.

“Bitte sehr, Ihr Latte!”, Unterbrach mich die Bedienung. “Oh, Ihr Baby ist eingeschlafen. Wie süß.”

Noch leicht verdaddert schaute ich sie an. “Ja, er ist ein wunderbarer Junge.” Und plötzlich… war ich völlig entspannt.

Das sind Möglichkeiten aus der Achtsamkeit. Achtsamkeit kommt aus dem Zen-Buddhismus. Das kann man lernen. Bei uns – online- ab morgen. Unser Onlinekurs “Spüre dich selbst und sei präsent im Alltag” startet morgen am 6.2. und wir haben noch freie Plätze. Wir begleiten dich über 7 Wochen in Achtsamkeit und Präsenz.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir unsere Kurse zu individuellen Preisen an. Schreib und einfach eine Email und mach uns ein Angebot: info@glanz-reise.de

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.