Lowstep 7

LOWSTEP 7

5 MINUTEN AUSMISTEN

3x 5 Minuten. 15 Minuten am Tag. Ziehe nicht mehr heraus wie du in 5 Min bewältigen kannst. So vermeidest du zusätzliches Chaos. Ausmisten braucht nicht im Chaos enden.  Also: Schublade für Schublade – Schrankfach für Schrankfach. Entrümpeln kann einfach sein.

Wo du anfangen sollst?

Schaue im täglichen Flugplan nach, welches Reiseziel gerade dran ist. (Reiseziele sind verschiedene Bereiche deiner Wohnung. Auch wenn du dafür keinen eigenen Raum hast, hast du bestimmt eine Ecke, auf die diese Beschreibung zu-trifft.)

  • Nimm deine Medikamente und Vitamine
  • Spiele deinen persönlichen Motivationssong
  • Putz dir die Zähne
  • Kämme/Bürste dir die Haare
  • Räume deinen Thron auf
  • 3×5 Minuten ausmisten
  • Beginne den Think-Positiv-Post oder reihe dich in den bestehenden ein

2 Gedanken zu „Lowstep 7“

  1. Ich hAbe keine probleme mit aufreumen.Im Moment Habe ich ein Problem mit meinem Körber. Ich habe 22 Jahre Rheuma,Fibromyalgi und Osteoporose diese Krankheiten haben nun mal die blöde ANgewohnheit mit den Jahren schlimmer zu werden zumal du da stehst und dich fragst welche von den 3en ärgrt dich jetzt.Ich bin viel gewohnt und heute morgem war der Kanal voll.Sorry aber da habe ich bei dir einfach mal Dampf abgelassen.

    1. Völlig in Ordnung, dafür ist der Raum hier ja da. 🙂
      Die Steps sind nicht nur für Chaoten, sie sind durchaus auch für Menschen mit starken Schmerzen da. Du kannst mit Fibro und Rheuma nicht mehr an einem Tag alle Fenster putzen. Und wenn du dich dazu zwingst, rächt sich spätestens abends der Körper. Ich habe auch die Diagnose Fibromyalgie. Ich habe sogar Sehnscheid-Entzündungen bekommen, wenn ich alle Fenster auf einmal geputzt habe. In den Steps geht es auch darum, eine achtsamere Haltung zu sich selbst zu bekommen und ein System zu erarbeiten, wie Alltag auch eingeschränkt funktionieren kann- ohne eigene hohe Ansprüche. Bei mir war die Fibromalgie auch mit Depression verbunden- da sind die Lowsteps mit den achtsameren Schritten wie Gold.
      Wie stark die Fibro bei mir zuschlägt, ist u.a. tatsächlich auch damit verbunden, wie sehr ich bezüglich meiner Kräfte auf mich achte- oder ob ich meine eigenen Grenzen überschreite.
      Alles Liebe für dich <3
      Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.